Tipps

Tipps

Wäsche waschen einfach und günstig!

 

Machen Sie doch Ihr Waschmittel einfach selbst:

 

25g Kernseife (fein gehobelt)

2-4 EL Waschsoda (je nach Wasserhärte)

1-1,5 L heißes Wasser

eine leere Flüssigwaschmittelflasche oder eben ein passendes, verschließbares Gefäß

 

Und so einfach gehts: 500ml frisch aufgekochtes Wasser mit der gehobelten Kernseife vermischen, wenn sich alles aufgelöst hat, das Waschsoda dazu tun und gut verrühren. Nun eine Stunde abkühlen lassen und immer mal wieder etwas bewegen (leicht verrühren bzw. schwenken). Danach den nächsten halben Liter heißes Wasser dazuschütten. Wenn die Masse nach dem Abkühlen zu fest ist, einfach noch mal 200 - 400ml heißes Wasser dazukippen und verrühren. Fertig ist ein tolles und günstiges Flüssigwaschmittel, welches übrigens perfekt für die Windelwäsche geeignet ist.

 

Ein Dankeschön für dieses Rezept an Bille Geiger von stoffwindel-design.net

 

 

Wollkur

 

½ TL Wollfett (reines Lanolin aus der Apotheke) (für 1-2 Wollhosen)

oder 1 TL Wollfett (für 3-5 Wollhosen)

½-1 TL sanftes Handspülmittel (z.B. Sonett; Sodasan; Ecover)

ca. 2,5-4,5 L heißes Wasser

einen Messbecher zum Anrühren

einen Eimer oder einen großen Topf für das fertige Wollkurbad

 

Und so einfach gehts: 500ml frisch aufgekochtes Wasser in den Messbecher schütten, Wollfett und Spüli vorsichtig einrühren. Verhältnis Spüli und Wollfett überprüfen.

 

Die Flüssigkeit sollte nun milchig-weiß sein und keine großen Fettaugen oben schwimmend haben, ggf. etwas Spüli ergänzen.

 

Nun das Ganze in den Eimer bzw. den großen Topf schütten mit ca. 2-4 Litern heißem Wasser (je nach Anzahl der Wollhosen) auffüllen und auf handwarm abkühlen lassen. Sobald das Wollkurbad abgekühlt ist, einmal verrühren und die Wollhosen hinzugeben. 2-4 Stunden oder am besten über Nacht einwirken lassen. Danach leicht ausdrücken und trocknen lassen. Fertig ist eine wasserdichte Überhose, die (wenn sie nicht mit Stuhl beschmutzt wird) erst wieder in vier bis sechs Wochen gewaschen und gefettet werden muss.

 

Feuchttücher selbst gemacht

 

1 Küchenrolle

1 Brotmesser

½ TL Kokosöl

½ TL Babyshampoo oder Babyduschgel

300ml heißes Wasser

einen Messbecher zum Anrühren

eine dichte Dose (z.B. Kaffeedose)

 

Und so einfach gehts: 300ml frisch aufgekochtes Wasser in den Messbecher schütten, Kokosöl und Babyshampoo vorsichtig einrühren (soll nicht unbedingt schäumen). Die Küchenrolle in der Mitte zerschneiden, dann passt eine Hälfte genau in eine klassische runde Kaffeedose. Die halbe Rolle mit der fransigen Seite nach unten in die Dose geben und mit der Flüssigkeit übergießen. Jetzt etwa zehn Minuten ziehen lassen (nun saugt sich alles komplett voll). Danach die Papprolle aus der Mitte entfernen und das überschüssige Wasser auskippen, mit dem Deckel verschließen und fertig sind die Feuchttücher.

 

Wer keine Küchenrolle verwenden möchte, kann die Flüssigkeit auch in eine Blumenspritzflasche füllen und bei Bedarf Waschlappen damit befeuchten. Hierbei muss nur darauf geachtet werden, dass die Flüssigkeit kurz vor Verwendung einmal kräftig geschüttelt werden muss, da sich ggf. das Kokosöl an der Oberfläche absetzt.

© Stoffwindelzeit.de - Tessa-Yasmin Hambuch - Bonn / Köln / Rhein-Sieg-Kreis - Impressum - Datenschutz